Reit- und Fahrverein Neuffen e.V.

Sie befinden sich auf: Der Verein > Vereinsgeschichte

Reit- und Fahrverein Neuffen e.V.

 

 

Schon viele Jahre vor der Gründung des heutigen Reit- und Fahrvereins wurde im Neuffener Täle Pferdesport betrieben.

Im Jahr 1967 schlossen sich einige Neuffener Reiter zur „Reitergruppe Neuffen“ zusammen und bereits 1970 wurde sie mit dem Namen Reit- und Fahrverein Neuffen e.V. in das Vereinsregister eingetragen. 

 

Auf Grund des Reitinteresses wurde schließlich vor über 30 Jahren ein Reitplatz unterhalb des Schützenhauses in Eigenleistung gebaut. Es entstand ein 20 x 40 m großer Sandplatz, der all die Jahre häufig genutzt wurde.

Einige Turniere und Jahre später wurde 1993 unsere Geländestrecke gebaut, die auch heute noch in der Nähe unseres alten Reitplatzes zu finden ist. Sie lässt bis heute noch etliche Vielseitigkeitsherzen von nah und fern höher schlagen.
Im selben Jahr wurde die sehnlichst gewünschte Reithalle auf dem Sportgelände Spadelsberg zum Bau genehmigt. Am 7.Oktober 1993 wurde schließlich der erste Spatenstich vorgenommen. Die gesamte Planung übernahm Manfred Kober, freier Architekt aus Neuffen.

Bereits Anfang Juni 1994 wurde endlich die neue Reitanlage eingeweiht und zum Reitbetrieb freigegeben. Für den damaligen Vorstand und natürlich alle Mitglieder des Vereins wurde somit ein Reitertraum wahr.

Das Jahr 2000 war ein weiterer Höhepunkt für den Verein:
Das 30 - jährige Jubiläum konnte nun endlich gefeiert werden. Auf der Reitanlage fand ein großes Schauprogramm statt, das mit dem anschließenden Eröffnen des Sonnwendfeuers gefeiert wurde. So bekamen etliche Besucher einen kleinen Einblick in die bisherige Vereinsgeschichte.

Doch eine Verschnaufpause für die Vereinsmitglieder gab es nicht, da bereits vier Wochen später (15.+16. Juli 2000) das 10. Reitturnier auf dem Programm stand. Es wurden unter anderem die Württembergischen Meisterschaften für Junioren und Junge Reiter, die Kreismeisterschaften in der Vielseitigkeit und die Qualifikation zum Bundeschampionat des Deutschen Geländepferdes durchgeführt.

Dies zählte zu den bedeutensten Ereignissen des Reit- und Fahrvereins.

Was damals mit 35 reitbegeisterten Mitgliedern begann, entwickelte sich über die Jahre bis heute zu einem vielseitig strukturierten Verein mit 150 Mitgliedern.

Stand 2004

Zum Seitenanfang